Name: Caroline
Alter: 18
Geburtstag: 12.11.1988
Wohnort: Andernach
Vergeben(?): Ja!
Motto:
Meine Hoffnung soll mich leiten, durch die Tage ohne dich. Und die Liebe soll mich tragen, wenn der Schmerz die Hoffnung bricht!


...
Bla. ...
Link
Link
...
Plapper. ...
Tratsch. ...
Quatsch. ...
Link
Link
Sonstiges. ...



Meinem Schatz möchte ich eine Extra Kategorie widmen, weil er mir so viel bedeutet und ein wirklich für mich wichtiger Mensch in meinem Leben geworden ist.
Am Anfang wird hier noch nicht so viel sein. Befindet sich ja noch im Aufbau



Mein Schatz & ich


Du



Am Morgen aufgewacht, die Nacht verbracht ohne Träumerei,

hattest dich zum Schlaf gelegt, der Tag war eh' vorbei

Einige Sekunden an die Sorgen des Alltags still gedacht,

bis dir mit Macht die Müdigkeit den Schlaf gebracht



Tief eingebettet in dem deinen Ich verborgen unsichtbar,

hattest du ganz weit versteckt, was an dir so wunderbar

Um dich Mauern gebaut, aus Angst an der Verletzlichkeit

Geradeaus dein Blick verloren, in der Relation der Zeit



Wusstest nicht wo Engel wohnen, dies blieb dir verborgen

Um Raum zwischen Himmel - Erde, machtest du dir keine Sorgen

Das es weit mehr ist als deine Augen gaben dir zu sehen,

wolltest du in deiner Zeit der Erdanziehung nicht verstehen



Hab dich leise aus deinem Schlaf geweckt, sanft und zart,

hab dir die Welt zu Füßen gelegt, mich dir Offenbart

Hab deine gebrochenen Flügel dir geheilt und weit gespannt,

hab dich und deine Phantasie, die Liebe in dir gleich erkannt

Dich fest in mein Herz gebannt



Am 10. Oktober hatten wir schon unseren 1-monatigen. Es ist zwar erst ein Monat, aber jeder hat klein angefangen. Ich hoffe natürlich das es noch viele Monate werden, mein Schatz. Und auch wenn du nicht bei mir sein konntest an dem Tag, habe ich jedoch fest an dich gedacht und hab sogar dein kleines Geschenk in dem Moment ausgesucht als du angerufen hast bzw. ich stand in diesem Laden und hab gesucht. Es war so wunderschön deine Stimme zu hören, denn dann werde ich immer so ruhig und einfach nur glücklich. In deinen Armen finde ich immer die Ruhe, die ich einfach brauche. Ich kann mich einfach fallen lassen. Ich habe solche Sehnsucht nach ihm...




Dieser Spruch gefällt mir wirklich sehr sehr gut, doch hat NICHTS mit mir zu tun!



Inzwischen war ich ja wieder bei meinem Lieblingsschatz. Als ich die Türe reinkam und ich in seine Augen sah, überkam mich ein richtig großes Glücksgefühl. Es war so unglaublich. In seinen Armen spürte ich nur noch Wärme und ich hätte ihn am liebsten nicht mehr losgelassen. Jedes Mal wenn ich ihn sehe, einfach in seine wundervollen braun-grünen Augen schaue, werden meine Gefühle größer. Jedes Mal wenn ich ihn einmal mehr im Arm habe, jedes mal wenn ich ihn einmal mehr küsse.

In letzter Zeit war ich auch nicht besonders einfach, wie ich zumindest finde. Die stressige Arbeit, der Führerschein und der Stress haben mir ziemlich zugesetzt, doch du hast mich immer in den Arm genommen. Hast mich nie sitzen gelassen, wenn ich dich gebraucht habe. Du warst dann auch immer da! Hast meinen Tränenfluss immer wieder getrocknet, den ich geweint hatte. Jedes Mal, wenn ich in deinen Armen weinte, tat mir deine Nähe deine Wärme deine Ruhe, die du ausstrahlst einfach gut.
Das alles hätte wahrscheinlich kaum einer ausgehalten, doch du warst da. Hast mir dein Ohr zum zuhören und deine Schulter zum ausweinen gegeben. Und das öfter ...
Ich möchte dir einfach nur sagen ... DANKE!



Gratis bloggen bei
myblog.de